Dienstag, 18. Juli 2017

Kein Coming Out für Cowboys

Kein Coming Out für Cowboys (Cowboys tun das nicht 1)Kein Coming Out für Cowboys by Tara Lain
My rating: 4 of 5 stars

Die Geschichte um Rand und Kai ist eine sehr ruhige, die sich innerhalb weniger Wochen abspielt und anfangs ein ziemliches Verwirrspiel mit gegenseitigen Geheimnissen ist. Rand hat sich mit einer Farm selbstständig gemacht, führt eigentlich ein gutes Leben und traut sich trotzdem nicht, endlich Klartext mit seinen Eltern zu reden, weil er schwul ist. Stattdessen nimmt er hin, dass seine Mutter ständig von Ehe und Kindern redet und sich auch nicht zu fein ist, heiratswillige Frauen ins Spiel zu bringen.

Kai hingegen ist zurückhaltend, sehr still und kümmert sich liebevoll um seine jüngeren Geschwister. Er und Rand laufen sich in einer Bar beim Tanzen über den Weg und Rand ist sofort fasziniert von dem hawaiianischen Cowboy. Doch Kai ist stachliger als ein Igel und selbst als beide im Bett landen, schiebt er Rand immer wieder von sich, der sich mit jedem Mal mehr fragt, was eigentlich mit Kai los ist.

Die Frage habe ich mir beim Lesen auch gestellt und es dauert eine Weile, bis man wirklich dahinterkommt, welches Geheimnis Kai mit sich herumträgt und warum er sich manchmal aufführt wie ein bockiger Teenager.

Am Ende geht dann alles Holterdiepolter, weil Not am Mann ist und Rand sofort alles stehen und liegen lässt, um Kai und seinen Geschwistern zu helfen. Und eben diese Geschwister sind es auch, die schlussendlich dafür sorgen, dass Kai und Rand ihr Glück finden.

Eine wunderschöne Geschichte, der ich zufriedene 4* und eine Leseempfehlung gebe. Ein dickes Dankeschön geht außerdem an den Dreamspinner Verlag für das Überlassen eines Rezensionsexemplars.

View all my reviews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen